Digitale Transformation beginnt mit den richtigen Fragen.

Einladung zur Hybrid-Veranstaltung “Digitale Bildung – Kompetenzmanagement in der Digitalen Transformation“

„Intelligenz ist die Fähigkeit, sich dem Wandel anzupassen.“ – Stephen Hawking

Das Unternehmen tfSemanticServices GmbH engagiert sich als Software-, IT-Security- und Cloud Solution-Provider in unterschiedlichen öffentlich geförderten Vorhaben zu Forschung und Entwicklung (FuE), u.a. im Bereich Digitale Bildung.

Wir laden Sie in diesem Zusammenhang gemeinsam mit der Hochschule Mainz, der Carpe Futurum – Stiftung für digitale Bildung und dem Gutenberg digital Hub zu einer hybriden Veranstaltung herzlich ein:

Donnerstag, den 7.4.2022, von 12 bis 16 Uhr im LUX-Gebäude in Mainz
LUX – Pavillon der Hochschule Mainz, Ludwigstraße 2, 55116 Mainz

Thema der Veranstaltung:
„Digitale Bildung – Kompetenzmanagement in der Digitalen Transformation“
Wie verändert sich digitale Bildung mit Augmented Reality?
Umsetzung am Beispiel einer Anwendung in der Augmented Reality

Sie können an dieser Veranstaltung virtuell oder in Präsenz teilnehmen.

Im Rahmen der Präsenz-Veranstaltung besteht die Möglichkeit, das von der EU und dem Land Rheinland-Pfalz geförderte Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „Augmented Business Cockpit (ABC)“ der tfSemanticServices GmbH vor Ort mit einer Microsoft Hololens zu testen. Die entwickelte „Augmented Business Cockpit App“ zeigt mit einem Mixed Reality Tutorial ein Praxisbeispiel für eine neuartige Form von Schulungen basierend auf Augmented Reality (AR) und Künstlicher Intelligenz (KI). Unterstützt wird das FuE-Vorhaben durch eine Mehr-Methoden-Studie der Forschungsgruppe WIMM der Hochschule Mainz.

Für die Anmeldung zur Veranstaltung folgen Sie diesem Link. Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Präsenzveranstaltung und können Zeitfenster für das Testen der ABC App buchen – dem Mixed Reality Tutorial in der Microsoft Hololens.

Worum geht es?

Die FuE-Vorhaben der tfSemanticServices GmbH beziehen sich überwiegend auf industrielle Forschung zur Gewinnung neuer Unternehmenskompetenzen mit dem Ziel, im Bereich unseres unternehmerischen Schwerpunkts „Digitale Transformation as a Service (DigiTaaS)“ neue Softwareprodukte und digitale Dienstleistungen zu entwickeln und in Hinblick auf die Anforderungen unserer Kunden wesentlich zu optimieren. Dabei spielen Design Thinking und Prototyping eine zentrale Rolle.

Zusätzlich erstrecken sich unsere FuE-Vorhaben auf experimentelle Entwicklungen u.a. solcher Verfahren, die geeignet sind, die aus der industriellen Forschung resultierenden Maßnahmen der Digitalen Transformation bezüglich ihrer Auswirkungen auf die Entwicklung von Personalkompetenzen und auf die psychosozialen Arbeitsbedingungen zu verfolgen und zu dokumentieren.

Unsere FuE-Vorhaben verfolgen wir u.a. in Kooperation mit wissenschaftlichen Partnern aus den Hochschulen.

Bei unserem öffentlich geförderten FuE-Vorhaben „Augmented Business Cockpit (ABC)“ handelt es sich um eine Forschungskooperation zwischen unserem Unternehmen und der Forschungsgruppe „Wirtschaftsinformatik und Medienmanagement (WIMM)“, Prof. Dr. Sven Pagel, der Hochschule Mainz – University of Applied Sciences, unserem Kooperationspartner im Studiengang „Digital Media“.

Es handelt sich dabei um ein Vorhaben der innovativen Softwareentwicklung unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI), die als Schlüsseltechnologie in der modernen Industrie, Wirtschaft und Verwaltung unverzichtbar ist, um Prozesse zu vereinfachen und effizienter zu gestalten.

(Für weitere Details besuchen Sie unsere Website FuE SemanticServices.)

Dieses Vorhaben würden wir Ihnen gerne in der oben genannten Veranstaltung präsentieren! Für die Anmeldung zur Veranstaltung folgen Sie diesem Link.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Kundenmanagement SemanticServices


Fügen Sie Ihren Kommentar an:

* Bentigtes Feld

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.