Digitale Transformation beginnt mit den richtigen Fragen.

FuE SemanticServices

SemanticServices engagiert sich als Software-, IT-Security- und Cloud Solution-Provider in unterschiedlichen Vorhaben zu Forschung und Entwicklung (FuE).

– English version   see below! –

FuE-Vorhaben

Unsere FuE-Vorhaben beziehen sich überwiegend auf industrielle Forschung zur Gewinnung neuer Unternehmenskompetenzen mit dem Ziel, im Bereich unseres unternehmerischen Schwerpunkts „Digitale Transformation as a Service (DigiTaaS)“ neue Softwareprodukte und digitale Dienstleistungen zu entwickeln und in Hinblick auf die Anforderungen unserer Kunden wesentlich zu optimieren. Dabei spielen Design Thinking und Prototyping eine zentrale Rolle.

Zusätzlich erstrecken sich unsere FuE-Vorhaben auf experimentelle Entwicklungen u.a. solcher Verfahren, die geeignet sind, die aus der industriellen Forschung resultierenden Maßnahmen der Digitalen Transformation bezüglich ihrer Auswirkungen auf die Entwicklung von Personalkompetenzen und auf die psychosozialen Arbeitsbedingungen zu verfolgen und zu dokumentieren.

Unsere FuE-Vorhaben verfolgen wir u.a. in Kooperation mit wissenschaftlichen Partnern aus den Hochschulen.

FuE-Prototyping

Da zahlreiche unserer unternehmensinternen technischen, organisatorischen und Personalentwicklungs-Verfahren selbst prototypischen Charakter haben,

  1. zielen unserer FuE-Vorhaben nicht nur auf die Entwicklung von Kundenprojekten und -produkten, sondern
  2. ihre Resultate fließen rückwirkend in unsere eigene digitale Weiterentwicklung und
  3. dienen zusätzlich in der oben genannten experimentellen Entwicklung als empirische Basis.

FuE-Durchführbarkeitsstudien als Service

Da für Software-FuE-Vorhaben grundsätzlich externe Gutachten gefordert sind, bieten wir zusätzlich unsere diesbezügliche Expertise solchen Kunden, die sich in der Digitalen Transformation befinden und FuE-Vorhaben beabsichtigen, als Teil unseres DigiTaaS-Portfolios an.

Aktueller FuE-Schwerpunkt „ABC“

Bei unserem öffentlich geförderten FuE-Vorhaben „Augmented Business Cockpit (ABC)“ handelt es sich um eine Forschungskooperation zwischen unserem Unternehmen und der Forschungsgruppe Wirtschaftsinformatik und Medienmanagement (WIMM), Prof. Dr. Sven Pagel, der Hochschule Mainz – University of Applied Sciences, unserem Kooperationspartner im Studiengang „Digital Media“.

Es handelt sich dabei um ein Vorhaben der innovativen Softwareentwicklung unter Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI), die als Schlüsseltechnologie in der modernen Industrie, Wirtschaft und Verwaltung unverzichtbar ist, um Prozesse zu vereinfachen und effizienter zu gestalten.

Ziel des speziellen Vorhabens „ABC“ ist die Entwicklung einer Augmented Reality (AR)-Anwendung, die eine innovative Mensch-Computer-Interaktion ermöglicht und damit eine immersive Arbeits- und Schulungsumgebung im individuellen Arbeitsumfeld einer Nutzer:in bereitstellt, in der virtuelle (digitale) Informationen mit realen (analogen) Informationen (einschließlich Kopfbewegungen und gestischer Befehle) dynamisch kombiniert dargestellt werden – eine deutliche Erweiterung von VR (Virtual Reality)-Anwendungen.

Unsere Forschungs-Vorhaben zu „ABC“

Während für das Vorhaben „ABC“ unser Kooperationspartner WIMM vorzugsweise die Usability von „ABC“ mit externen Nutzer:innen und Expert:innen untersucht, entwickeln wir selbst begleitende Verfahren und Tools, mit denen die Auswirkungen der Digitalen Transformation insgesamt und der Einsatz von „ABC“ in unserem Unternehmen im Rahmen unseres umfassenden Kompetenzmanagements in der Praxis unserer Arbeitsprozesse langfristig verfolgt und dokumentiert werden.

Dazu gehören u.a.

  • die systematische Evaluation unserer Berufspraktika für Auszubildende der staatlichen Höheren Berufsfachschule (HBF) v.a. der Zweige „Informationstechnik“ und „Mediendesign“, die bei Eignung bei uns über verschiedene fachliche Spezialisierungen („Rollen“) bis hin zum Dualen Studium und einer möglichen akademischen Laufbahn systematisch fachliche und nicht-fachliche Kompetenzen aufbauen und Zertifikate erwerben, sowie
  • das Monitoring sozialpsychologischer Parameter der internen Arbeitsprozesse (im Aufbau) mit dem Ziel einer nachhaltigen Verbesserung der objektiven und subjektiven Arbeitsbedingungen während der Digitalen Transformation der tfSematicServices GmbH.
Öffentliche Förderung

Das FuE-Vorhaben „ABC“ wird gefördert mit Mitteln des „EU-Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)“ im Rahmen des Ziels „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung (IWB)“ und des Landes Rheinland-Pfalz über das Programm „InnoTop“ der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB).

Ansprechpartner

Dr. Ulrich Leinhos-Heinke
Kompetenzmanagement
Product Owner R&D (Forschung und Entwicklung) SemanticServices
tfSemanticServices GmbH
Ulrich.Leinhos-Heinke@SemanticServices.de



As a software, IT security and cloud solution provider, SemanticServices is involved in various research and development (R&D) projects.

R&D projects

Our R&D projects are mainly related to industrial research to gain new business competences with the aim to develop new software products and digital services in the area of our business focus „Digital Transformation as a Service (DigiTaaS)“ and to optimize them significantly with regard to the requirements of our customers. Design thinking and prototyping play a central role in this.

In addition, our R&D projects extend to experimental developments of, among other things, such procedures that are suitable for monitoring and documenting the digital transformation measures resulting from industrial research with regard to their effects on the development of personnel competencies and on psychosocial working conditions.

We pursue our R&D projects in cooperation with scientific partners from universities, among others.

R&D prototyping

Since many of our in-house technical, organizational and personnel development procedures are themselves prototypical in nature,

  1. our R&D projects are aimed not only at developing customer projects and products, but also
  2. their results flow retroactively into our own digital transformation, and
  3. additionally serve as an empirical basis in the above-mentioned experimental development.

R&D feasibility studies as a service

Since external expert opinions are generally required for software R&D projects, we additionally offer our expertise in this regard to such customers who are undergoing digital transformation and intend to carry out R&D projects as part of our DigiTaaS portfolio.

Current R&D focus „ABC“

Our government-funded R&D project „Augmented Business Cockpit (ABC)“ is a research cooperation between our company and the research group Business Informatics and Media Management (Wirtschaftsinformatik und Medienmanagement, WIMM), Prof. Dr. Sven Pagel, of the Mainz University of Applied Sciences, our cooperation partner in the degree program „Digital Media“.

This is a project of innovative software development using artificial intelligence (AI), which is indispensable as a key technology in modern industry, business and administration to simplify processes and make them more efficient.

The goal of the special project „ABC“ is the development of an Augmented Reality (AR) application that enables innovative human-computer interaction and thus provides an immersive work and training environment in the individual work environment of users, in which virtual (digital) information is displayed dynamically combined with real (analog) information (including head movements and gestural commands) – a significant extension of VR (Virtual Reality) applications.

Our research projects on „ABC“

While our cooperation partner WIMM is primarily investigating the usability of „ABC“ with external users and experts for the „ABC“ project, we ourselves are developing accompanying procedures and tools with which the effects of the digital transformation as a whole and the use of „ABC“ in our company can be monitored and documented in the long term as part of our comprehensive competence management in the practice of our work processes.

These include, for example:

– systematic evaluation of our internships for trainees at the state-run Higher Vocational School (Höhere Berufsfachschule, HBF), especially in the fields of information technology and media design, who, if they are suitable, systematically build up specialist and non-specialist skills and acquire certificates via various specialist roles, right through to dual studies and a possible academic career, and

– the monitoring of socio-psychological parameters of internal work processes with the aim of sustainably improving objective and subjective working conditions in the course of the digital transformation and development of our company.

Public funding

The R&D project „ABC“ is funded by the „EU Regional Development Fund (ERDF)“ under the „Investment in Growth and Jobs (Investitionen in Wachstum und Beschäftigung, IWB)“ objective and by the state of Rheinland-Pfalz via the „InnoTop“ program of the Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB).

Contacts:

Dr Ulrich Leinhos-Heinke
Competence Management
Product Owner R&D SemanticServices
tfSemanticServices GmbH
Ulrich.Leinhos-Heinke@SemanticServices.de